Kassel Ein gelungener Auftakt in die neue Ligasaison der Sportakrobaten ist dem Titelverteidiger Nieder-Liebersbach in der Hessenliga geglückt. Bei den Nordhessen in Kassel schickte die SVG sechs Formationen, vier davon in neuer Zusammensetzung, ins Rennen und holte sich im Wettstreit mit sechs Vereinen den Tagessieg. 

Nach langer Trainingspause von Seraphina durch Verletzung, ging das Jugendtrio Paula Wischnewski, Seraphina Maul und Lena Wischnewski nach neun Monaten zum ersten Mal wieder gemeinsam auf die Matte. Sie zeigten ihre Balanceübung mit einer in Kooperation mit ihrer Sportkollegin Katharina Gall (z. Zt. Wettkampfpause) eigenständig erlernten Choreographie. Sie erhielten nach guter Vorstellung 24,6 Punkte und nach den Worten ihrer Trainerin Katja Döhrer sind es noch „ein paar Kleinigkeiten“ die bis zum nächsten Wettkampf verbessert werden können.

In der höheren Altersklasse Junioren2 haben Charleen Nikoles/Ann-Sofie Haiber/Larissa Weihrauch unter Beweis gestellt, dass sie sich weiterentwickelt haben. Die Schwierigkeiten wurden hochgeschraubt und die Elemente ohne Zeitfehler absolviert. Ein Sturz bei einer individuellen Sprungbahn von Ann-Sofie führte zu einem Schockmoment bei Zuschauer und Sportler sowie zu Abzügen in der Technik (23,41 Punkte). Trotz Schmerzen im Fuß hat sie die Übung zu Ende geturnt. „Es wäre es eine gute Übung gewesen. Die Hauptsache ist jedoch, dass die Verletzung nicht gravierend ist und die drei hoffentlich bald wieder einsatzbereit sind“, meinte Trainerin Verena Doll nach ihrem Auftritt. 

Mit ebenfalls höherer Schwierigkeit gelang dem Damenpaar Eva Trillig/Emily Neher (Junioren1) trotz einem Patzer und einem Zeitfehler ein guter Start in die neue Wettkampfsaison (22,96). Darauf lässt sich nach Meinung ihrer Trainer im weiteren Saisonverlauf aufbauen.

Eine Premiere feierte Luca Fändrich mit neuer Mix-Partnerin Lucia Treusch in der Jugendklasse. Sie waren sehr aufgeregt und angespannt vor ihrem ersten gemeinsamen Auftritt. Gutes Reaktionsvermögen zeigte Luca nach einem Sturz beim 1. Tempoelement, dem ein schneller Wiederaufbau des Elements folgte. In der harmonischen Übung der beiden zeigte er auch seinen ersten individuellen Salto. Das Wettkampfgericht wertete ihre Vorstellung mit 21,5 Punkte. 

Die entscheidenden Punkte für die Mannschaftswertung holten zwei Formationen, die sich in dieser Konstellation zum ersten Mal auf der Matte präsentierten.

Die deutschen Nachwuchsmeister des Vorjahres Fabienne Lay und Anna Dorigatti verstärkten sich in der Winterpause mit der A-Klasse erfahrenen Hannah-Maria Victor und feierten als neues Schüler Trio der SVG eine gelungene Wettkampfpremiere. Mit 25,7 Punkten turnten sie auch die höchste Wertung an diesem Tag.

Zu seinem ebenfalls ersten Einsatz kam das Junioren1 Trio Fiona Reul/Emily Beaupré/Josephine Beaupré. Die Drei haben nach der Verletzungspause von Emily hart gearbeitet und nun mit neuen Choreobahnen und zwei neuen Elementen gezeigt, dass sie sich weiterentwickelt haben. Sie kamen mit ihrer Leistung nah an die Wertung ihrer Mannschaftskolleginnen ran, mussten aber durch Zeitfehler beim ersten Handstand Abzüge (0,6) hinnehmen. „Das war definitiv ein gelungener Saisonauftakt“, meint auch ihre Trainerin Desi Moreno Barrientos. Sie erhöhten mit ihrer Wertung (25,09 Punkte) das Mannschaftsergebnis auf 50,790 Punkte an denen kein anderer Verein mehr vorbeikam. Platz zwei belegte der SVH Kassel vor dem KSV Baunatal. 

In der Landesliga konnte der SVG Nachwuchs noch nicht komplett an den Start gehen. Kurzfristig hatte man auch noch wegen Verletzung den Ausfall des N2 Damenpaares Liz Eschelbach und Catharina Träger zu beklagen und so wurden in Kassel die Farben der SVG durch drei Formationen der Nachwuchsklasse1 vertreten.

Das Trio Antonia Harbich/Sophia Eichenauer/Laila Breitwieser Arroyo präsentierten sich in dieser Konstellation erst zum zweiten Mal auf der Matte und zeigten eine vorwiegend gleichmäßige und sauber geturnte Übung. Beim letzten Element schlich sich jedoch ein Zeitfehler ein und wurde mit 0,3 Punkten Abzug bestraft. Mit ihrer Endwertung von 21,1 Punkten holten sie wichtige Punkte für das Konto der Mannschaft und belegten in der Einzelwertung ihrer Klasse den zweiten Platz.

Ihren ersten gemeinsamen Wettkampf bestritten das Damenpaar Aliya Döhrer/Halilja Azimov und gleich beim ersten Element kam es zu einem Sturz. „Das war schon fast professionell wie sie sich nicht aus dem Konzept haben bringen lassen und danach ihre Übung gut und sauber weitergeturnt haben“, freute sich Trainerin Franziska Kohl. Auch ihre 20,83 Punkte flossen in die Mannschaftswertung mit ein.

Nicht ganz zufrieden war Heinz Andolfatto mit der Wertung für sein Damenpaar Lilly Angelina Ehret und Jule Kunz. „Das war eine sichere, fehlerfreie Übung. Da hätten wir uns etwas mehr erhofft als die 20,0 Punkte. Aber beide Sportler machen individuell Fortschritte und die neue Choreographie für den nächsten Wettkampf ist so gut wie fertig“. 

In der Endabrechnung belegte die SVG unter neun Vereinen den fünften Platz. Überraschend aber verdient holte sich die SG Arheiligen den Tagessieg vor der SG Götzenheim und dem Gastgeber SVH Kassel. Vertreten war die die SVG im Wettkampfgericht durch Denise Kautz, Diana Lay und Erika Müllmann.

Am Samstag (03.03.) geht es für die Sportakrobaten der SVG Nieder-Liebersbach nach Kassel zum 1. Liga-Wettkampf in der hessischen Landes- und Hessenliga (HSAV/Startliste). Nach zweimonatiger Wettkampfpause ist es für die Nachwuchs- und A-Klasse Formationen der SVG eine erste Standortbestimmung. Der Nachwuchs geht in der Landesliga fast komplett neuformiert an den Start und auch in der Hessenliga werden vier von sechs Formationen in dieser Konstellation zum ersten Mal gemeinsam auf der Wettkampfmatte für die SVG um die Punkte kämpfen. In beiden Ligen sind die Liebersbacher Titelverteidiger.

Ab 12 Uhr gehen in der Königstorhalle/Kassel folgende SVG Nachwuchsformationen an den Start:

Lilly-Angelina Ehret/Jule Kunz (N1)

Antonia Harbich/Sophia Eichennauer/Laila Breitwieser Arroyo (N1)

Aliya Döhrer/Halilja Azimov ( N1)

und in der Hessenliga ist die SVG mit

Hannah-Maria Victor/Fabienne Lay/Anna Dorigatti (Schüler)

Luca Fändrich/Lucia Treusch (Jugend)

Paula Wischnewski/Seraphina Maul/Lena Wischnewski (Jugend)

Eva Trillig/Emily Neher (Junioren1)

Fiona Reul/Emily Beaupré/Josephine Beaupré (Junioren1) und

Charleen Nikoles/Ann-Sofie Haiber/Larissa Weihrauch (Junioren2) vertreten.

Liz Eschelbach und Catharina Träger müssen verletzt (Catharina) leider pausieren.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok